Sonntag, 12. Mai 2013

Und wieder eine Torte

Ich wünsche Euch einen schönen, leider wohl, wenigstens bei uns, verregneten Muttertag. Was soll Frau also andes machen, als den Blog mal wieder zu erweitern :-)
Ich habe wieder eine Torte fertig, diesmal soll sie einer ehemaligen Kollegin zum 50. Geburtstag überreicht werden. Da ich selber nicht an der Feier teilnehmen kann, mußte die Torte frühzeitig fertig werden und das ist das Ergebnis



 Die Tortenstücke habe ich, wie immer aus weißem Cardstockpapier gefertigt. passend zum Bild habe ich die übrige Deko natürlich in Blau gehalten. Für die Bordüre kam ein Bordürenstanzer von Martha Stewart zum Einsatz. Die quadratische Karte habe ich zu einer Easelkarte umgearbeitet, Das Bild meiner Kollegin mit einem meiner geliebten Spellbinders ausgestanzt, das Hintergrundpapier mit der entsprechend größeren Stanze

ausgestanzt und aufeinandergeklebt.
Den Glückwunsch habe ich mit klarem Stempelkissen gestempel und anschließend blau embosst. Dafür habe ich mir das Mittelteil der Stanze von Marianne Design rausgesucht und den
Glückwunsch gut platziert, ausgestanzt.
Sticker zum Geburtstag durfte natürlich nicht fehlen, sowie ein paar kleine Stanzteile, sowie eine kleine Kette mit Glitzersteinen.


 
 Damit die Kollegin auch weiß, was sie mit der Torte anfangen soll, weil sie sie ja nicht essen kann, habe ich aus dem  "alle meine Minis"  Stempelset von Stampin Up zwei Motive rausgesucht, gestempelt und mit der passenden Stanze ausgestanzt, mit einem Abstandhalter versehen und auf die Bordüre aufgeklebt. Natürlich darf die "50" nicht fehlen, 
die gestempelte 50 habe ich golden embosst und den Tag auch mit einem 3D-Pad auf die Bordüre aufgeklebt.

 Die ganze Torte sah noch sehr faad aus, deshalb habe ich mich entschlossen, in meiner Blumenkiste zu kruschen und habe die Röschen gefunden, die ich noch mit Stickless etwas aufgepimpt habe, und nach dem Trocknen mit Dodits auf jedes Tortenstück geklebt habe.




Ich bedanke mich für Euer Interesse


Karte zur Jugendweihe


Meine Schwiegertochter war zur Jugendweihe von 3 Familienangehörigen eingeladen und  brauchte dazu entsprechende Karten.
Da es hier bei uns die "Jugendweihe" nicht gefeiert wird, war es gar nicht so einfach, was passendes zu basteln, da ich zuerst überhaupt keine Vorstellung hatte. Hier ist also die erste Karte.
verwendet habe ich grünen Cardstock, dann kamen auch meine geliebten Spellis zum Einsatz, den Rand des Stanzteils habe ich embosst und zum Scluss das 3D-Bild plaziert. Die Sticker "zur Jugendweihe" sind gar nicht so leicht zu bekommen, aber hier war ich dann vor längerer Zeit doch fündig geworden. :-)
Nun schau ich mal, ob ich die anderen Karten noch finde, dachte eignetlich, ich hätte sie fotografiert :-(
Aber wie sagt man so schön: das Haus verliert nix :-)
Kommen die Bilder halt ein paar Tage später.
Ich danke für Euer Interesse und freue mich sehr über Eure Kommentare.


Montag, 6. Mai 2013

Trauerkarte für ein Baby

Im entfernten Familienkreis starb im April ein 12 Wochen altes Baby.
Es ist mir nicht leicht gefallen für den traurigen Anlass eine Trauerkarte zu basteln.
Aber seht selbst



Ich habe mich für eine hellgraue C6 Karte entschieden. Als Kontrast habe ich Transparentpapier mit rosen aufgeklebt. Den Spruch hatte ich noch als 3D Bild in meinem Vorrat. Mit schwarz-goldene Bordürensticker und schwarzen Textsticker wurde die Karte fertiggestellt.

Danke für Euer Interesse

Hochzeitstorte mit LED`s


 Heute fällt mir auf, dass ich Euch die Hochzeitsstorte, die ich bereits im August 2012 gebastelt habe, noch gar nicht gezeigt habe.


Da mein Sohn und auch meine Schwiegertochter beruflich mit LED`s zu tun haben, habe ich mich für nachfolgende Deko entschieden.

 Die Tortenstücke habe ich wie immer  aus dem Schablonenset von Heyda gebastelt.
anschließend habe ich eine LED Lichterkette um eine Buxranke gewickelt und dann um die jeweiligeEtage gelegt, die somit gleich einen festen halt hatte.


Ich bedanke mich für Euer Interesse und werde Eure Kommentare nach Möglichkeit alle beantworten.


Karte für ein Paar, das auswandert

Die Vorgabe für diese Karte war:
Das Paar wandert nach Amerika aus. Während der Abschiedspartie wurde diese Karte übergeben.

die große quadratische weiße Karten mit gewelltem Rand habe ich noch in meinem Vorrat gefunden.
Als Hintergrund habe ich mich für einen cremefarbenen Cardstock entschieden, qudratisch ausgeschnitten und aufgeklebt. Nun kam die Herausforderung. Meine Cricut war gefragt. Die passende Cartridge war auch gleich gefunden. Da ich nicht wußte, wo sich die Auswanderer niederlassen wollten, habe ich querbeet die Symbole ausgesucht und ausschneiden lassen. Für die Symbolhintergründe hate ich weißen Cardstock, für die Symbole selber einen tiefroten, schon fast braunen Cardstock gewählt.

Der nächste Schritt war die Anordnung der Symbole, sowie der Sticker, was mir, so glaube ich, gut gelungen ist.
Herzlichen Dank für Euer Interesse an meinen Werken.